Select your language

Kriegerdenkmal in Oberbernbach © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Dieter Storz)
"Ihr sterbliches Leben gaben …"
Lokale Erinnerung an die Opfer der Kriege von 1805 bis 1945
 
29. Januar 2023, 14.00 bis 15.00 Uhr
Neues Schloss

Die Erinnerungszeichen für die Kriegstoten der Heimatgemeinden bilden die mit großem Abstand häufigste Denkmalsgruppe in Deutschland. Man findet sie fast in jedem Dorf, und fast immer an oder bei der Kirche. Gemeinsam ist ihnen die Aufzählung der Namen der Toten. In äußerer Gestaltung, Symbolik und versuchter Sinngebung weisen sie zahlreiche Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten auf. Sie verändern sich in und mit der Zeit, vor allem aber nach 1945.

Heute finden diese Denkmäler kaum noch Beachtung. Der Vortrag von Dr. Dieter Storz will den Blick für sie öffnen.

 

Winterzeit - MuseumsZeit © Naturpark AltmühltalDie Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Winterzeit - MuseumsZeit" statt, die zwischen Oktober 2022 und Ostern 2023 in Zusammenarbeit mit den Museen im Naturpark Altmühltal durchgeführt wird.

 

Das Bayerische Armeemuseum ist eines der großen militärhistorischen Museen in Europa. Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt auf Bayern in seinem europäischen Kontext. Sie reichen vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart.

Die Aufgabe des Bayerischen Armeemuseums ist auf der Grundlage seiner Sammlungen die kritische und historisch genaue Reflexion von Militär und kriegerischer Gewalt in der Geschichte und ihrer Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Staat.