Bookmark and Share

Objekt des Monats

Modell Doppeldecker Albatros D V, Inv. Nr. 0416-1997 © Bayerisches Armeemuseum

Modell Doppeldecker Albatros D V
(Ingolstadt, 1997)

Modell eines Doppeldeckers Albatros D V (Erstflug 1917) © Bayerisches Armeemuseum

Flugzeugwerke Berlin Johannisthal
Erstflug 1917
Leistung: 160 PS
Spitzengeschwindigkeit: 187 km/h
Dienstgipfelhöhe: 6500 m
Maßstab: 1:8

Der Albatros D V kam im Sommer 1917 in Einsatz und sollte am Ende des Ersten Weltkrieges helfen, die Luftüberlegenheit zurück zu gewinnen, die an die englischen Jagdflugzeuge verloren gegangen war. Diese Hoffnung wurde nicht erfüllt. Trotzdem wurden etwa 2400 Exemplare gebaut.
Dies ist ein Modell des Flugzeuges des bayerischen Hauptmanns Adolf Ritter von Tutschek (geboren am 16.5.1891 in Ingolstadt) als Führer der Jagdstaffel 12 im Jahr 1918.
Wegen seines Anstrichs trug es den Spitznamen "Schwarze Tante". Tutschek war einer der erfolgreichsten Jagdflieger des Ersten Weltkrieges und fiel am 15.3.1918 in Frankreich als Geschwaderkommandeur.

Das Stück ist der Dauerausstellung im Reduit Tilly zu sehen (Inv. Nr. 0416-1997).

Aktuelles

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Zum Seitenanfang