Select your language

Ruinen in Bazeilles bei Sedan 1870
(Fotografie 1870)

Ruinen in Bazeilles bei Sedan 1870 (Fotografie 1870), Inv.-Nr. B 2201 © Bayerisches ArmeemuseumIm Deutsch-Französischen Krieg war das Dorf Bazeilles im Rahmen der Schlacht von Sedan am 1. September 1870 heiß umkämpft. Bayerische Truppen eroberten unter großen Verlusten den von französischer Marineinfanterie verteidigten Ort in erbitterten Straßen- und Häuserkämpfen. Diese Fotografie zeigt das zerstörte Anwesen eines wohlhabenden Bürgers nach den Kämpfen. Auf ihrer Rückseite findet sich handschriftlich vermerkt, dass es sich dabei um das Sterbehaus des Majors Gotthard Steurer vom bayerischen 2. Infanterie-Regiment gehandelt habe. Steurer erlag dort einem Schuss durch die Schläfe. Er war einer von 83 Soldaten seines Regimentes und von insgesamt etwa 5000 deutschen und französischen Soldaten, die in den Morgenstunden des 1. Septembers 1870 in Bazeilles ihr Leben verloren. Während der Kämpfe sollen sich auch französische Zivilisten an den Gefechten beteiligt haben. Amtliche Berichte gingen von 39 toten Zivilisten aus, von denen einige wegen ihrer Beteiligung an den Kämpfen von den Bayern füsiliert (erschossen) worden sind.
Im Nachgang entwickelte sich das Gefecht um Bazeilles zu einem medialen Ereignis. Ein Leserbrief in der britischen Tageszeitung Times löste eine international beachtete Debatte über etwaige Gräueltaten der Bayern aus. Schon bald darauf kursierte eine Serie von Fotografien aus dem zerstörten Bazeilles. Vertrieben wurde sie von dem in Brüssel ansässigen Verleger Auguste Schnée, der die Bilder in Erwartung einer starken Verbreitung auf einem in drei Sprachen bedruckten Karton anbringen ließ.

Die hier gezeigte Fotografie stammt aus dem Besitz des bayerischen Kriegsteilnehmers Richard Palmberger, der als Korporal im 2. Infanterie-Regiment gedient hatte. Vermutlich dürfte Palmberger das Bild noch während des Krieges oder der Besatzungszeit in Frankreich als Erinnerungsstück erworben haben. Er schenkte es 1904 zusammen mit zwei weiteren Aufnahmen aus Bazeilles dem Bayerischen Armeemuseum. Diese Bilder stießen dort auf großes Interesse und fanden sogleich Aufnahme in die 1905 eröffnete Ausstellung im Museumsneubau am Münchener Hofgarten. Auch in der neuen Dauerausstellung wird diese Fotografie zu sehen sein (Inv.-Nr. B 2201).