Objekt des Monats

Fotoserie, Schwerer Kreuzer „Admiral Hipper“ im Gefecht mit dem britischen Zerstörer „Glowworm“, 8. April 1940; Inv.-Nr. 0105-2020 © Bayerisches ArmeemuseumFotoserie, Schwerer Kreuzer „Admiral Hipper“ im Gefecht mit dem britischen Zerstörer „Glowworm“, 8. April 1940; Inv.-Nr. 0105-2020 © Bayerisches Armeemuseum

The houses of the museum are currently closed due to the high incidence value in Ingolstadt.

Due to the coronavirus pandemic, there may be short-term closings again and again.
With an incidence value of 50 to 100 in Ingolstadt, visitors must register for a visit by telephone!

(the current incidence values for Ingolstadt can be found here)
Wearing an FFP2 mask is compulsory. A mouth and nose cover is sufficient for children and adolescents from 6 to 14 years of age.
You can reach the New Castle with 0841 - 9377-220
You can reach the Reduit Tilly with 0841 - 8814940
You can reach the Turm Triva with 0841 - 3704326

6-pfündiges Kanonenrohr, Bronze (Preußen, 1803) © Bayerisches Armeemuseum6-pfündiges Kanonenrohr, Bronze (Preußen, 1803)

Das Rohr war in der Sonderausstellung
„Wilder Napoleon!"
(1.12.2013 - 23.03.2014) in den Museen der Stadt Lüdenscheid zu sehen.

15-cm-Granate (1870) © Bayerisches Armeemuseum15-cm-Granate (1870)

Die Granate war in der bayerischen Landesausstellung
„Festungen - Frankens Bollwerke"
(17.05.2012 - 21.10.2012) auf der Festung Rosenberg in Kronach zu sehen.

Abgesehen von der Größe entsprach das Jugendgewehr Ludwigs II./III. vollkommen dem in der bayerischen Armee eingeführten Infanteriemodell 1842 samt Bajonett. Inv.-Nr. B 6021 © Bayerisches ArmeemuseumKindergewehr Ludwigs II. oder Ludwigs III.

Das Gewehr war in der bayerischen Landesausstellung
„Götterdämmerung - König Ludwig II. und seine Zeit"
(14.05.2011 - 16.10.2011) im Neuen Schloss auf Herrenchiemsee ausgestellt.

Granate und Flugblattrolle (1945), Inv.-Nr. 0678-1983 © Bayerisches ArmeemuseumFlugblattgranate

Diese Objekte können Sie in der  Dauerausstellung des
Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
(27.06.2010 - 06.02.2013) in Bonn besichtigen.

Dieses Maschinengewehr wurde nach seinem Einführungsjahr mit der Bezeichnung "08" versehen; Inv.-Nr. 0067-1998 © Bayerisches ArmeemuseumMaschinengewehr 08/15

Dieses Gewehr wurde in der bayerischen Landesausstellung
„Bayern-Italien“ (01.05.2010 - 31.10.2010) in Augsburg gezeigt.
Ein baugleiches Exemplar befindet sich in der Abteilung
Erster Weltkrieg unseres Museums

News

Due to the corona pandemic, no events can currently take place and have to be postponed.

Logo BayernWlanHotspot freigeschaltet
Kostenloses Bayern WLan
im Eingangsbereich des Neuen Schlosses

Plattenrock, Buckler und Conquistador  Aus der Schatzkammer des Bayerischen ArmeemuseumsNeuer Katalog
Publikation zur Schatzkammer
erscheint im Juli 2021

Go to top