Eine Reitgarnitur des Kurfürsten Maximilian I. von Bayern
Formen des Krieges 1600-1815
Das Zelt des Großwesirs
Neuer Museumsraum (Neues Schloss)


Objekt des Monats


Kissen gefertigt aus einer Trompetenfahne Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz, vermutlich 1613, Inv.-Nr. A 6161 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Erich Reisinger)

Der Besuch des Museums ist wieder ohne 3G-Auflagen möglich, wir empfehlen jedoch, im Museum weiterhin eine Maske zu tragen.
Im Reduit Tilly besteht aufgrund der räumlichen Enge des Gebäudes
weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

Das Reduit Tilly und der Turm Triva sind am 3.9.2022 leider geschlossen, das Neue Schloss öffnet von 18.00 bis 0:00 Uhr.
Alle drei Häuser des Bayerischen Armeemuseums öffnen am 4. September erst um 12 Uhr.

An den folgenden Tagen ändern sich wegen der Veranstaltung "Mut zum Hut" die Öffnungszeiten des Neuen Schlosses folgendermaßen:
22.09.2022: Ganztägig geschlossen
23.09.2022: 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr
24.09.2022: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
25.09.2022: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Schülerprojekt Flyer DIN A 5 © Bayerisches Armeemuseum„Ihr könnt Euch keine Vorstellung von diesem Schrecken machen und niemand, der’s nicht mitgemacht.“
(Feldpostbrief eines Infanteristen)

Ein Projekt der Fronhofer-Realschule und des Katharinen-Gymnasiums Ingolstadt

Ort: Neues Schloss
Dauer: 24. Juni bis 31. August 2014

 

Paul Segieth, Fort Douaumont unter französischem Feuer,  Verdun September 1916 © Bayerisches ArmeemuseumIm Jahr 2014 jährt sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Dies ist der Anlass für ein schulartübergreifendes Projekt zwischen der Fronhofer-Realschule und dem Katharinen-Gymnasium aus Ingolstadt. Gemeinsam werden sich Schülerinnen und Schüler über verschiedene thematische Zugänge mit dem Ersten Weltkrieg auseinandersetzen, wobei, sofern möglich, der lokale Bezug zur Region Ingolstadt im Vordergrund stehen soll. Ihre Ergebnisse und Erkenntnisse präsentieren die Schülerinnen und Schüler ab Juli 2014 in einer Ausstellung im Neuen Schloss.


Themenschwerpunkte sind:

- chemische Kriegsführung, Giftgas, moderner Krieg
- Lazarett, Kriegsgefangene
- Presse in Ingolstadt und Alltag 1914
- Feldpostkarten, -briefe
- Kunst im und zum Krieg
- Fort Prinz Karl und andere Bauten
- Rezeption: Krieg in Schulbüchern und Filmen
- Kriegerdenkmäler, Soldatenvereine, Erinnerungskultur

Öffnungszeiten:
Di-Fr     9.00 bis 17.30 Uhr
Sa-So 10.00 bis 17.30 Uhr