Sonderausstellung

(Un-) „Frohe Weihnacht´!“
Weihnachtskarten aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg

Kassenraum des Neuen Schlosses
Dauer: 1. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013


Krippenweg 2012 2013Weihnachten war oft genug kein besinnlich-friedvolles und fröhliches, sondern ein unendlich trauriges Fest, an dem es den Mensch noch schwerer als sonst fiel, den er-hofften Frieden zu finden. Besonders natürlich in Kriegszei-ten, wenn der Vater, der Bruder, der Sohn an irgendeiner Front zu Lande oder auf See kämpften, in Erdbunkern oder Schützengräben lagen (zum Beispiel vor 70 Jahren in Sta-lingrad!) oder in Kriegsgefangenenlagern mehr dahinve-getierten als lebten, in ständiger Angst um das Leben ihrer Lieben zuhause, um das eigene Leben und vor einer un-gewissen Zukunft.

Das Bayerische Armeemuseum möchte mit seinem Beitrag zum „Ingolstädter Krippenweg 2012“ ein wenig an dem oft zuckersüß-kitschigen, zunehmend jeglichen christlichen Bezuges beraubten Blick auf das Weihnachtsfest kratzen und mit alten – gedruckten oder selbst hergestellten – Weihnachtskarten aus dem 1. und 2. Weltkrieg an jene Jahre erinnern, als selbst am 24. Dezember Menschen lit-ten und starben – und voller Sehnsucht an ihr Zuhause dachten.

 

Di-Fr     9.00 bis 17.30 Uhr
Sa-So 10.00 bis 17.30 Uhr

Eintritt frei