Bookmark and Share

Objekt des Monats

Kommandeurkreuz des Militär-Max-Joseph-Ordens; Inv. Nr. N 3211 © Bayerisches Armeemuseum

Dr. Frank Wernitz

Kurator

Dr. Frank Wernitz (Kurator am Bayerischen Armeemuseum)

Jahrgang 1957
Studium der Kommunikationswissenschaften in Berlin sowie der Geschichte der Neueren und Neusten Geschichte, Ost- und Südosteuropäischen Geschichte und Politischen Wissenschaften in München

Thema der Promotion „«They have been blooded and behaved very well.» Britische leichte Truppen in der Armee des Herzogs Ferdinand von Braunschweig 1760–63. Ein Beitrag zur Geschichte des kleinen Krieges im 18. Jahrhundert“

2000 bis 2016 Leiter des zentralen Personalreferates für alle staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern

Seit 2016 Kurator am Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt

Zuständig für:

  • Orden und Ehrenzeichen
  • Grafik
  • Dokumente

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Die preußischen Freitruppen im Siebenjährigen Krieg 1756 – 1763. Entstehung – Einsatz – Wirkung, Wölfersheim-Berstadt 1994.

Das britische Offizierkorps und die Integration der Hochlandschotten während des Siebenjährigen Krieges, in: Militärgeschichte 4 (1997), S. 3-8.

Die Armee Friedrich des Großen im Siebenjährigen Krieg 1756 – 1763, Wölfersheim-Berstadt 2002.

Als Streitkräfte und Partei noch uneins waren. Das Hoheitsabzeichen in Reichsheer und Wehrmacht 1934-1936, in: Militaria. Fachjournal für Auszeichnungen, Uniformierung, Militär- und Zeitgeschichte 3 (2007), S. 100-106.

Das preußische Auszeichnungswesen bis 1806 oder die angehende Gleichberechtigung des unterbürgerlichen Soldaten, in: Zeitschrift für Heereskunde 439 (2011), S. 2-9.

Friedrich der Große und das Auszeichnungswesen, in: Schriftenreihe „Militärmuseum Brandenburg-Preußen e.V.“ 1 (2012), S. 2-14.

Das Eiserne Kreuz 1813 . 1870 . 1914. Geschichte und Bedeutung einer Auszeichnung (Kataloge des Bayerischen Armeemuseums Ingolstadt. 11), 2 Bde. [Bd. 2 unter Mitarbeit von Volker Simons], Wien 2013.

Die Ausgestaltung einer königlichen Idee – Vom Ordenskreuz zum vollendeten Bild Eisernes Kreuz. Eine Hommage an Ferdinand Graf von Einsiedel, in: Remane, Horst / Fischer, Sybille (Hg.), Das Eisenwerk Lauchhammer unter den Grafen von Einsiedel (Festschrift 20 Jahre Kunstgussmuseum Lauchhammer 2013), Freiberg 2013, S. 231-246.

Das Eiserne Kreuz 1813, in: Militaria. Fachjournal für Auszeichnungen, Uniformierung, Militär- und Zeitgeschichte. Sonderheft 1 (2013).
     Vor 200 Jahren – Die Erhebung Preußens gegen Napoleon und die Stiftung des Eisernen Kreuzes, S. 4-13.
     Vom Bandkreuz zum Eisernen Kreuz., S. 14-22.
     Aus der Frühzeit des Eisernen Kreuzes, S. 23-37.

„Der Soldat mit dem Generale ganz gleich …“ Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte des Eisernen Kreuzes, in: Bauer, Gerhard / Pieken, Gorch / Rogg, Matthias (Hg.), Blutige Romantik. 200 Jahre Befreiungskriege. Essays, Dresden 2013, S. 122-129.

Die Erneuerungen des Eisernen Kreuzes 1870 und 1914. Betrachtungen zur Verleihungspraxis eines „deutschen“ Ehrenzeichens, in: Heinemann, Winfried (Hg.), Das Eiserne Kreuz. Die Geschichte eines Symbols im Wandel der Zeit (Potsdamer Schriften zur Militärgeschichte 24), Potsdam 2014, S. 21-29.

Ehrensold und Ehrenzeichen als Mittel kollektiver Erinnerung und staatlicher Instrumentalisierung. Ein Beitrag zu den militärischen Erinnerungskulturen in Frankreich und Preußen 1848-1863, in: Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Freunde der Phaleristik 101 (2016), S. 2-15.

News

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Go to top