Bookmark and Share

Objekt des Monats

Fernglas, deutsch um 1870, Inv. Nr. 0110-2016 © Bayerisches Armeemuseum

Uniformrock für einen Oberst im Kgl. Bayer. 11. Linien-Infanterie-Regiment Kinkel
(1809)

Uniformrock für einen Oberst im Königlich Bayerischen 11. Linien-Infanterie Regiment Kinkel © Bayerisches Armeemuseum

Neben dem zweireihigen Kollett mit Brustklappen trugen bayerische Offiziere auch einen einreihigen blauen Frack, der stets mit einem roten Kragen versehen war. Lediglich die Ärmelaufschläge zeigten die Abzeichenfarbe des Regiments, die bei diesem Regiment grün war. Im Gegensatz zu den flachen Knöpfen der Mannschaften trugen Offiziere stark gewölbte, fast kugelförmige Knöpfe. Am Kragen weisen eine breite silberne Tresse und drei schmale Streifen den Rang eines Obersten aus.

Dieser Rock wurde von Oberst Karl Freiherr von Dietfurth als Kommandeur des 11. Linien-Infanterie-Regiments getragen. Das Regiment bildete 1809 die wichtigste Besatzungstruppe in dem von Bayern okkupierten Tirol. Gleich zu Beginn des Tiroler Aufstandes wurde von Dietfurth am 12. April 1809 im Straßenkampf in Innsbruck tödlich verwundet und sein ganzes Regiment aufgerieben. Wenige Tage später ist er an den Folgen der Verwundung verstorben.

Dieses interessante Objekt aus den napoleonischen Kriegen befindet sich in der Dauerausstellung im Neuen Schloss des Bayerischen Armeemuseums (Inv.Nr. B 137).

Aktuelles

GeschlossenAm 20. Dezember 2017 müssen alle drei Häuser des Bayerischen Armeemuseums betriebsbedingt bereits um 15.30 Uhr geschlossen werden.

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Stadtidentität Ingolstadt © Foto: Erich ReisingerDonnerstag, 11.01.2018, 19.00 Uhr
Vortrag
Es ist Deine Stadt - Stadtidentität braucht gesellschaftliches Bürgerengagement
bitte beachten Sie, dass der Termin vom 9. auf den 11.01. verschoben werden musste!

Zum Seitenanfang