Bookmark and Share

Objekt des Monats

Fernglas, deutsch um 1870, Inv. Nr. 0110-2016 © Bayerisches Armeemuseum
Der Große Krieg
100 Objekte aus dem Bayerischen Armeemuseum

Kataloge des Bayerischen Armeemuseums 12

von Dieter Storz

ab Juli 2014 erhältlich

Der Große Krieg, 100 Objekte aus dem Bayerischen Armeemuseum © Bayerisches Armeemuseum und Klartext VerlagDas Bayerische Armeemuseum besitzt eine der größten und vielseitigsten Ausstellungen zum Ersten Weltkrieg. Von über 1.500 Exponaten wurden 100 für diesen Band ausgesucht und mit kurzen, sachkundigen Texten erläutert.
Zahlreiche bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus der
Fotosammlung des Museums zeigen die ausgewählten Stücke in ihrer damaligen Verwendung. So entsteht ein facettenreiches Bild nicht nur der Gegenstände, sondern auch der Menschen, die mit ihnen den Krieg führen und ertragen mussten. Nicht die großen Ereignisse stehen im Mittelpunkt der Auswahl, sondern das konkrete Detail: ein alltäglicher Ausrüstungsgegenstand des Soldaten, eine Zeitungsmeldung oder die Geschichte, die sich mit einem Exponat und eben nur mit diesem verbindet.
Immer wieder sind es konkrete Menschen, die in den Dingen und Bildern in den Blick geraten: mit ihrem Namen, ihren Worten, ihren Erlebnissen, ihrem Schicksal oder mit ihrem Gesicht. Wer eine Antwort auf die Frage sucht, ob uns das heute noch etwas bedeutet, und wenn ja, was, wird sie selbst finden müssen. Dieses Buch will zur Suche anregen.

Der Band mit über 500 Abbildungen ist ab sofort zum Preis von 22,95 € im Museum und im Buchhandel erhältlich.

Aktuelles

GeschlossenAm 20. Dezember 2017 müssen alle drei Häuser des Bayerischen Armeemuseums betriebsbedingt bereits um 15.30 Uhr geschlossen werden.

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Stadtidentität Ingolstadt © Foto: Erich ReisingerDonnerstag, 11.01.2018, 19.00 Uhr
Vortrag
Es ist Deine Stadt - Stadtidentität braucht gesellschaftliches Bürgerengagement
bitte beachten Sie, dass der Termin vom 9. auf den 11.01. verschoben werden musste!

Zum Seitenanfang