Bookmark and Share

Objekt des Monats

Fernglas, deutsch um 1870, Inv. Nr. 0110-2016 © Bayerisches Armeemuseum

2015 - Pressestimmen in Auswahl

PDF Logo14. Dezember 2015: Wimmelbilder des Grauens (Neuburger Rundschau)

3. November 2015: Eine Kiste für den Kaiser (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ ist zu Ende. Im Neuen Schloss haben die Aufräumarbeiten begonnen. Die fordern noch einmal das logistische Geschick der Ausstellungsmacher...

3. November 2015: Parademarsch im Takt der Werbetrommeln (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Sie wollen Busse sehen. Viele Busse! Denn die Anzahl der Besuchertransporter ist für Touristikanbieter eine wichtige Maßeinheit. Und sie kamen dann auch reichlich. Während der Landesausstellung parkten Busse in Fülle rund um das Neue Schloss...

2. November 2015: Merci, Napoleon (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) „Schön war’s“: Dies war immer wieder am Samstag im Ingolstädter Schloss zu hören. Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“, die an diesem Tag endete, kam hervorragend an. Rund 150 000 Besucher strömten in den vergangenen sechs Monaten in die einstige Herzogsresidenz...

31. Oktober / 1. November 2015: Adieu, Herr Kaiser (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Ingolstädter Schloss endet am heutigen Samstag. Bisher kamen mehr als 145 000 Besucher. Ein großer Erfolg. Viele im Führungsteam sind bereits von Wehmut erfüllt. Am Freitag stürmten besonders viele Schüler aus ganz Bayern ins Schloss...

26. Oktober 2015: Glanzstücke der Geschichte (Donaukurier)
Ingolstadt/Eichstätt (DK) Noch bis zum kommenden Samstag, 31. Oktober, besteht die Möglichkeit, die Bayerische Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss zu besuchen. Für den Endspurt geben vier Experten Besichtigungstipps...

24./25. Oktober 2015: Der Kaiser auf dem goldenen Biertragl (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Dreharbeiten für seinen neuen Film „Bayern sagenhaft“ (er kommt 2016 in die Kinos) führten den Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier am Donnerstag in das Neue Schloss...

23. Oktober 2015: Beeindruckende, zeitgenössische Kunst im Armeemuseum | European Tribal Wars (k10net)
Um beeindruckende, zeitgenössische Kunst zu sehen sehen, sollte man jetzt ins Museum gehen - ins bayerische Armeemuseum!...

21. Oktober 2015: Als Napoleon zum Gespött wurde (Donaukurier)
Ingolstadt/Eichstätt (DK) Ein höchst denkwürdiges Protestblatt gegen Napoleon wurde jetzt dem Historischen Verein Eichstätt überlassen. Die Entstehungszeit: möglicherweise das Jahr 1818. Der Titel: „Wahre Abbildung des Eroberers. Triumph des Führers 1813. Den Deutschen zum Neuen Jahr.“...

PDF Logo21. Oktober 2015: Gerhausers Schicksal berührt die Menschen (Neuburger Rundschau)

19. Oktober 2015: Das Aus für Napoleon naht (Donaukurier)
Die Landesausstellung Napoleon und Bayern hat am Wochenende noch einmal einen Besucheransturm erlebt. In zwei Wochen geht sie zu Ende...

15. Oktober 2015: Wenn Afrika Europa gefressen hat (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) „Africa destroys Europe“ – welch starkes Motiv! Kräftige Farben, vor allem Rot, Gelb, Schwarz und Weiß, bewegte Linien und ein provokanter Titel. Das Bild von Dominic Wood ist nur eines von rund 100 Exponaten der aktuellen Ausstellung im Reduit Tilly...

8. Oktober 2015: Die Geschichte der Region in 3D erleben (Ingolstadt Reporter)
Virtuelles Modell der Landesfestung Ingolstadt jetzt im Armeemuseum...

8. Oktober 2015: Mode als politisches Statement (Donaukurier)
Ein Tuch kann Politik machen...Ein besonders schönes Bild der bayerischen Königin Karoline in der Landesaustellung „Napoleon in Bayern“ bietet in der Kleidung eine solche Botschaft...

PDF Logo1. Oktober 2015: „Mon Dieu – der Franzos’ ist (immer noch) da!“ (Neuburger Rundschau)

25. September 2015: Auferstanden aus Ruinen (Donaukurier)
Ingolstadt (jhh) Die historische Landesfestung ist ein Identifikationskern Ingolstadts. Nicht umsonst werden die Ingolstädter „Schanzer“ genannt. Wer allerdings heute vor den Überresten der Anlage aus dem 19. Jahrhundert steht, etwa dem Reduit Tilly oder dem Kavalier Hepp, kann sich kaum vorstellen, wie das gesamte Bollwerk rund um die Stadt einst ausgesehen hat. Hier hilft Virtual Reality...

25. September 2015: Ein Blick in die Zukunft (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) An der Technischen Hochschule (THI) endet heute das Virtual Innovation Forum, zu dem die Initiative Regionalmanagement (Irma) geladen hat. Bei dem interdisziplinären Treffen wird ausgelotet, wie die Region das Potenzial virtueller Realitäten nutzen kann. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt...

25. September 2015: Virtualität trifft Kulturgeschichte (Schanzer Leben)
Kooperation aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung präsentiert virtuelles Modell der Landesfestung Ingolstadt...

24. September 2015: "Halten Sie sich am Tisch fest" (Blickpunkt Ingolstadt)
Die Lan­des­fes­tung In­gol­stadt kann jetzt drei­di­men­sio­nal er­lebt wer­den. Tho­mas Bauer warnt vor Schwin­del­ge­fühl und rät, sich am Tisch fest­zu­hal­ten. Auch OB Chris­ti­an Lösel schau­te in die 3. Di­men­si­on...

24. September 2015: Napoleons nächster Triumph (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung zu „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss zu Ingolstadt wird als Erfolg in die Geschichte eingehen. Das ist spätestens seit gestern klar, als die Ausstellungsmacher bereits den 100 000. Besucher begrüßten. Die geehrte Familie Rüffer war sichtlich überrascht...

23. September 2015: 100.000 Besucher bei Napoleon und Bayern-Ausstellung (Ingolstadt Reporter)
Das Haus der Bayerischen Geschichte und seine Mitveranstalter konnten im September bereits die 100.000. Besucherin in der Landesausstellung in Ingolstadt begrüßen...

23. September 2015: Kunst trifft Gemetzel (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Das Bayerische Armeemuseum präsentiert ab Freitag im Reduit Tilly unter dem Titel „Europäische Stammeskriege“ moderne Kunst. Thema sind die Schrecken vergangener und künftiger Kriege, aber auch aktuelle Konflikte, die der Schau durch die Flüchtlingssituation zusätzlich Brisanz verleihen...

1. September 2015: Napoleon zum Anfassen (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Bitte wird wohl eher selten an Besucher der Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ herangetragen: „Beschreiben Sie in wenigen Sätzen die Stimmung auf dem Bild“, ermuntert Claudia Böhme einige der rund ein dutzend Teilnehmer, die am Sonntagnachmittag eine Führung der etwas anderen Art durchs Armeemuseum im Neuen Schloss besuchen...

26. August 2015: „Es ist gut zu wissen, dass wir nicht irgendwer sind“ (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Napoleon ist ein guter, alter Bekannter von ihm, denn bevor Bernd Sibler 1998 in den Bayerischen Landtag einzog, unterrichtete er Geschichte am Deggendorfer Robert-Koch-Gymnasium...

24. August 2015: Feuer frei für Freunde (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Bayerische Landesausstellung zieht die Besucher auch vier Monate nach der Eröffnung an: 75 000 Besucher haben sich bisher für die Geschehnisse um Napoleon in Bayern interessiert. Waren es vor den Sommerferien vor allem Schulklassen, kommen jetzt viele Einzelbesucher ins Neue Schloss...

22./23. August 2015: Ansturm auf Napoleon (Donaukurier)
Ingolstadt (reh) Die Schüsse donnerten im Schlosshof. Einmal, zweimal, dreimal, viermal, fünfmal. Die Schrobenhausener Schützen ließen es für diesen Anlass krachen, bis das Trommelfell schmerzte. Und auch die weiter angereisten Gäste feuerten mehrfach. Aber ebenfalls nur zum Salut in die Luft...

22./23. August 2015: Wackelige Helme und prächtige Kronen (Donaukurier)
Ingolstadt (cmb) „Der ist ja voll leicht“, findet der siebenjährige Rafael, als er einen Tornister auf dem Rücken trägt. Seine Mimik zeigt aber, dass es wohl doch nicht leicht wäre, mit einem solchen Gewicht auf dem Rücken weite Strecken zu marschieren...

1./2. August 2015: Mit Napoleon live auf Sendung (Donaukurier)
Ingolstadt (reh) Schon wieder hat Napoleon Einzug gehalten in Ingolstadt – diesmal vor laufender Kamera. Am Freitagabend ritt er vor hunderten Zuschauern in den Hof des Neuen Schlosses ein...

31. Juli 2015: Auf geht's - Napoleon und Bayern (Bayerisches Fernsehen)
Live-Sendung des Bayerischen Fernsehens aus dem Neuen Schloss in Ingolstadt...

16. Juli 2015: Neugierig auf den Zweispitz (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Zu Napoleons Zeiten stand die Zahl 50 000 für einen eher traurigen Rekord: Mindestens so hoch wird die Zahl der bayerischen Soldaten geschätzt, die während der napoleonischen Ära Bayerns in den Schlachten des französischen Feldherrn gefallen sind...

13. Juli 2015: Begegnung der anderen Art (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Sie haben viel recherchiert und sind tief in die Geschichte ein- und hinter deren Kulissen getaucht. Mit dem Napoleon-Projekt im Zeughaus haben sieben Künstler des Berufsverbandes Bildender Künstler Oberbayern Nord ein ganz bewusstes Gegengewicht zur Landesausstellung geschaffen...

27./28. Juni 2015: Ansturm aus dem Apian (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Sie rückten in mehrfacher Kompaniestärke an: Das komplette Apian-Gymnasium hat am Donnerstag die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ besichtigt. Das organisatorische Wagnis gelang. Die 1100 Schüler zogen brav und interessiert durchs Neue Schloss. Andere Schulen werden folgen...
Hier noch der Link zum Beitrag auf der Internetseite des Apian-Gymnasiums "Mon Dieu - die Apianer kommen"

24. Juni 2015: Napoleon in Gold und Silber (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Wer sich ein dauerhaftes Erinnerungsstück an die derzeit laufende Napoleon-Landesausstellung zulegen möchte, kann dies jetzt in Form einer Medaille in Silber oder Gold tun. Die limitierte Sonderprägung wird von der Stadt in Kooperation mit dem Haus der Bayerischen Geschichte, dem DONAUKURIER und der Firma Euromint herausgegeben...

23. Juni 2015: Napoleon fährt Audi (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Mit einer Serie ungewöhnlicher Plakate wird die Landesausstellung künftig um das Interesse von Schülern werben. Gestaltet wurden die Poster von Schülern aus Ingolstadt und Beilngries, die sich an einem Wettbewerb beteiligt haben...

17. Juni 2015: „Schröcklich war der Krieg für jedermann“ (Donaukurier)
Kriegserfahrungen prägen ein Leben lang. Diejenigen, die das Glück haben, in einer Zeit zu leben, in der in Deutschland große Schlachten, massenhaftes Töten und Sterben, Flucht, Vertreibung und Zerstörung nur noch wie eine hässliche Erinnerung an längst vergangene Epochen klingen, können sich kaum vorstellen, wie es gewesen sein muss, dieses Leid tatsächlich am eigenen Leib zu erfahren...

15. Juni 2015: An der Front der guten Laune (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Das Napoleon-Fest zur Landesausstellung am Samstag und Sonntag war ein Erfolg. Die große historische Heerschau im Neuen Schloss interessierte viele Besucher. In heiterer Biergartenatmosphäre wurde die Geschichte lebendig...

15. Juni 2015: Zwei Tage Besuch von Bonaparte (Ingolstadt today)
Gestern ging das Napoleon-Fest im Innenhof des Neuen Schlosses zu Ende – Noch ein paar optische Eindrücke...

PDF Logo15. Juni 2015: Wie damals: Napoleonfest rund um das Neue Schloss (Neuburger Rundschau)

14. Juni 2015: Napoleon-Fest: Unterhaltsame Heerschau im Neuen Schloss (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Bei perfektem Wetter hat am Samstagvormittag das zweitägige Napoleon-Fest begonnen. Seither strömen die Besucher in den Schlosshof und den Burggraben, um das ebenso unterhaltsame wie lehrreiche historische Spektakel zu erleben...

13. Juni 2015: Napoleon ist einmarschiert (Ingolstadt today)
Heute Vormittag wurde das Napoleonfest im Innenhof den Neuen Schlosses in Ingolstadt eröffnet – Und soll zweit Tage lang für historische Unterhaltung sorgen – Mit Bildergalerie...

12. Juni 2015: Von Marketenderinnen, Soldaten und dunklem Bier (Ingolstadt today)
Morgen beginnt das zweitägige Napoleonfest im Innenhof des Ingolstädter Neuen Schlosses – Das komplette Programm...

10. Juni 2015: Meterweise Rechnungen, die keiner zahlt (Donaukurier)
Er hat Aichach gerettet und dafür bezahlt. Gleich in zweifacher Hinsicht. Denn es ist den 3000 Gulden, die der Bierbrauer und spätere Bürgermeister Lorenz Aloys Gerhauser dem General Saint-Cyr aus seinem Privatvermögen bezahlte, zu verdanken, dass Aichach im September 1796 nicht von französischen Truppen geplündert wurde...

10. Juni 2015: Küss’ die Hand, Herr Staatskanzler (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Im Rahmenprogramm der Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ beginnt morgen in der Volkshochschule eine öffentliche Tagung über den epochalen Wiener Kongress, der vor 200 Jahren zu Ende gegangen ist...

4./5. Juni 2015: Großer Zapfenstreich in alten Uniformen (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Einen Großen Zapfenstreich gibt es in Ingolstadt nicht oft. Am zweiten Juni-Wochenende, wenn Ingolstadt beim Napoleon-Fest ganz im Zeichen des französischen Kaisers steht, haben alle Bürger die Gelegenheit, die Zeremonie zu verfolgen...

3. Juni 2015: Mehr Jagdrevier als Fürstentum (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Was war das für ein Gerangel und Geschacher um Länder und Besitz. Als auf dem Wiener Kongress (18. September 1814 bis 9. Juni 1815) Vertreter europäischer Groß- und Kleinstaaten die Landkarte des Kontinents neu schrieben, wirkte sich dieses Ergebnis – als Nachwehen quasi – auch auf das kleine ehemalige Fürstbistum Eichstätt aus...

27. Mai 2015: Der Kaiser kam, sah und siegte (Donaukurier)
Über die Schlacht von Austerlitz, die Leipziger Völkerschlacht oder die finale Niederlage der Franzosen bei Waterloo vor 200 Jahren steht mehr in den Geschichtsbüchern. Napoleon Bonaparte, der in nicht einmal 20 Jahren weite Teile Europas unterwarf, hat in der Gesamtschau sicher noch größere Erfolge errungen – doch die Schlacht von Abensberg, 1809 tief in der bayerischen Provinz ausgefochten, hat der Korse selber als größte taktische Leistung in seiner Zeit als Armeeführer angesehen: Aus einer Position der Schwäche heraus das Blatt zu wenden, gilt seit jeher als besondere Finesse der Kriegskunst...

26. Mai 2015: Landesgeschichte mit Knalleffekt (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Am Pfingstwochenende hatte Ingolstadt drei große Besuchermagneten aufzubieten: An vorderster Stelle natürlich die FC-Aufstiegsfeier, dann den Volksfesttrubel an der Dreizehnerstraße und schließlich für Leute, die es etwas ruhiger mögen, im Neuen Schloss die Napoleon-Ausstellung. Mit der Ruhe ist es aber so eine Sache. „Das ist zu voll, das erschlägt einen ja“, sagt Pavel Fieber...

PDF Logo24. Mai 2015: „Napoleon und Bayern“: Großer Zuspruch für Landesausstellung 2015 (Neuburger Rundschau)
20. Mai 2015: „Der allverehrte Gott der Menge“ (Donaukurier)
Seine Majestät ist von der ganz schnellen Truppe. Allein schon mit seinem Tempo treibt Napoleon die Gegner in den Wahnsinn. Die Eilmärsche der französischen Grande Armée verbreiten lang vor der ersten Feindberührung Angst und Schrecken. Tritt der Ernstfall ein, kracht es richtig. Kriegsführung à grande vitesse, würde der Franzose sagen. Dieser Kaiser kommt wie der Blitz...

16./17. Mai 2015: Kleine Meisterwerke (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Stolze Offiziere in operettenhaften Paradeuniformen, wilde antike Kämpfer in martialischer Pose, drollige Gnome, kurvige Amazonen und muskelbepackte Heroen aus Fantasywelten: Bei der Internationalen Figurenbörse in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Armeemuseum ist das Spektrum der Genres wieder breit angelegt...

12. Mai 2015: PR-Genie Napoleon (Donaukurier)
Der Besuch in einem Museum kann ganz schön langweilig sein. Oder unheimlich spannend! Zum Beispiel, wenn ein Pferd die Führung übernimmt. Wer sich das nicht vorstellen kann, der sollte einmal das Neue Schloss in Ingolstadt besuchen...

12. Mai 2015: Ein Pferd als Museumsführer? (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Da hat Napoleons PR-Abteilung wirklich ganze Arbeit geleistet: Mit Napoleon geht die Sonne auf – bei strahlendem Sonnenschein jubeln Menschenmassen dem Retter Bayerns zu, der auf seinem weißen Pferd in München einreitet...

12. Mai 2015: Immer dem Pferd nach (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Ein tierischer Museumsführer nimmt sich in der Landeausstellung „Napoleon und Bayern“ der jüngeren Besucher an. Napoleons Pferd ist das Maskottchen des für Schüler ausgearbeiteten Heftes. Es lädt zu einer lehrreichen Schnitzeljagd durch das Neue Schloss ein...

PDF Logo8. Mai 2015: Alles unter einem Hut (Neuburger Rundschau)

6. Mai 2015: Die Kanonenkugel im Kirchturm (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) 5055 Menschen haben die Bayerische Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss bisher besucht. Das sei „ein sehr gutes Ergebnis“, findet Andrea Rüth vom Haus der Bayerischen Geschichte. Bisher habe sie nur positive Reaktionen erhalten...

5. Mai 2015: Frische Vitamine aus dem Herzen der Stadt (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Schnittknoblauch, Rosmarin und Salbei: Diese und sieben weitere frische Kräuter gibt es künftig für alle Bürger im Neuen Schloss. Die Stadtverwaltung eröffnet dort gemeinsam mit dem Freistaat Bayern einen Kräutergarten...

4. Mai 2015: "Fulminanter Start" (Donaukurier)
Die Wallfahrtskirche St. Kastulus kennt jeder. Zumindest soweit er schon einmal auf der Autobahn von Ingolstadt nach München gefahren ist. Dort steht sie kaum übersehbar kurz hinter der Ausfahrt Langenbruck links am Hang. Was man von der Autobahn aus nicht sehen kann, ist die Kanonenkugel, die hoch oben am Turm eingemauert is

1./2./3. Mai 2015: Die Not des einfachen Soldaten (Donaukurier)
Ingolstadt - Die Bayerische Landesausstellung ist eröffnet. Dieses Jahr widmet sie sich der bewegten historischen Beziehung Napoleons und Bayerns vor über 200 Jahren...

2. Mai 2015: Fluch und Segen zugleich (Bayernkurier)
Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ in Ingolstadt richtet ihren Blick oft auf Kriege und Schlachten. Plastisch verdeutlicht sie dabei, was viele ?Menschen damals erlebt haben und ?erdulden mussten

30. April 2015: Große Heerschau im Ingolstädter Schloss (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Bayerische Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss Ingolstadt ist gestern mit einem Festakt eröffnet worden. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) besichtigte die Schau zusammen mit vielen Ehrengästen. Er sprach von einer „Sternstunde der Ausstellungskunst“...

30. April 2015: Endlich eine Identität (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Die Landesausstellung soll Ingolstadt beflügeln. Oberbürgermeister Christian Lösel träumt von einer neuen Identität, die dauerhaft zigtausende Geschichtsinteressierte anlockt. Gestern kam schon einmal der französische Botschafter, der begeistert war. Vielversprechend sind auch die Anmeldungen...

29. April 2015: Alles bereit für den Kaiser (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Der Aufbau der Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss ist abgeschlossen. Gestern legten Beleuchtungstechniker und Ausstatter letzte Hand an. Auch der Fahrstuhl, den der einstige Herzogssitz aus Anlass des Ereignisses bekommen hat, läuft, wie er soll...

29. April 2015: "Bayern hat das Optimale herausgeholt" (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Am Mittwoch wird die Bayerische Landesaustellung „Napoleon und Bayern“ in Ingolstadt feierlich eröffnet. Im Vorfeld der Schau haben wir mit dem Historiker Marcus Junkelmann über das Verhältnis der beiden gesprochen...

28. April 2015: Jessas na! Der Franzos’ ist da (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Von ihnen aus kann der Kaiser jetzt kommen. Die Gästeführer der Ingolstädter Tourismusgesellschaft sind zur Zeitreise bereit. Die sieben historisch bewanderten Schanzer haben für die Landesausstellung eine lehrreiche Erlebnistour erarbeitet, die am 3. Mai Premiere hat...

17./18. April 2015: Der "Hundling" Napoleon kommt (Blickpunkt Ingolstadt)
(ma) Es wird ge­schraubt, ge­häm­mert und ge­bohrt im Neuen Schloss. Unter Pla­nen sind – noch - die emp­find­li­chen Aus­stel­lungs­stü­cke ver­bor­gen, um kei­nen Staub an­zu­set­zen. Es geht un­über­seh­bar auf die Ziel­ge­ra­de: Am 30. April öff­net die Lan­des­aus­stel­lung „Na­po­le­on und Bay­ern“ im Baye­ri­schen Ar­mee­mu­se­um ihre Tore. Die Pres­se durf­te vorab schon mal rein...

17. April 2015: Der Kaiser zieht ein (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Das Innere des Neuen Schlosses ist kaum mehr wiederzuerkennen: Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ nimmt Formen an, gut 200 der 400 Exponate sind schon da. An den opulenten Installationen wird letzte Hand angelegt. Gestern durfte die Presse einen Blick hinter den Vorhang werfen...

PDF Logo9. April 2015: Letztes Gefecht im Schloss (Neuburger Rundschau)

2. April 2015: Graphik- und Medaillenkunst zum Ersten Weltkrieg (Münzenwoche)
Das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt zeigt vom 26. März bis 26. Juli 2015 die Sonderausstellung „Der Große Krieg im Kleinformat. Graphik- und Medaillenkunst zum Ersten Weltkrieg“...

28./29. März 2015: Schrecken aus der Schublade (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein Leichtathlet: Elegante Körperspannung, den Blick hoch konzentriert auf das Ziel gerichtet, bereit, kräftig auszuholen. Tritt der Betrachter aber näher – und das ist bei der kleinformatigen Grafik nötig –, weicht der sportliche Eindruck der schwarzen Figur dem Schrecken...

17. März 2015: Hut ab, Majestät! (Donaukurier)
Paris/ Ingolstadt (sic) Ohne Hut ging er nie aus dem Haus. Besser gesagt: aus dem Schloss. Oder aus dem Feldlager, denn der Mann führte leidenschaftlich gern Krieg...

13. März 2015: Alter Hut in Ingolstadt (Süddeutsche Zeitung)
Ingolstadt (DK) Das Innere des Neuen Schlosses ist kaum mehr wiederzuerkennen: Die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ nimmt Formen an, gut 200 der 400 Exponate sind schon da. An den opulenten Installationen wird letzte Hand angelegt. Gestern durfte die Presse einen Blick hinter den Vorhang werfen

10. März 2015: Eine Nacht in Ingolstadt (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Der Herr Kaiser blieb nicht lang. Er war mehr so auf der Durchreise. Schon am nächsten Tag eilte er weiter nach Regensburg. Krieg führen. Was man halt so macht als Feldherr. Immerhin eine Nacht verbrachte Napoleon, der Herrscher über halb Europa, in Ingolstadt...

7./8. März 2015: Voilà (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Es wird für Ingolstadt das vermutlich größte Ereignis des Jahres: die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ von 30. April bis 31. Oktober im Neuen Schloss. Der Aufbau hat begonnen. Am Donnerstag wurden die ersten Führungsdienstmitarbeiter mit dem Spektakel vertraut gemacht...

7./8. März 2015: „Es gibt nichts Wichtigeres als Frieden“ (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Richard Loibl springt problemlos durch die Epochen. Am Freitagvormittag gab der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte in Nürnberg ein Interview zu Kaiser Karl IV. (1316 – 1378), dann fuhr er nach Ingolstadt, um im Fahnensaal des Neuen Schlosses mit dem DK und DK online über Napoleon zu sprechen. „Da muss ich jetzt nur 500 Jahre vorgehen“, sagt Loibl, promovierter Historiker, 49 Jahre alt, ein heimatliebender Niederbayer. Und schon stürzt er sich wieder in die Wirrnisse der bayerischen Geschichte...

4. März 2015: Das Bayerische Polizeimuseum in Ingolstadt (München TV)
Ein Beitrag über das Polizeimuseum. Ein Beitrag von 110. Das Polizeimagazin...

18. Februar 2015: 20 Tonnen Stahl für Napoleon (Donaukurier)
Ingolstadt (DK) Seit September ist das Neue Schloss für die Besucher geschlossen. Der Grund: die barrierefreie Erschließung des Profanbaus aus dem 15. Jahrhundert. Gestern wurden mit einem Spezialkran unter anderem der Schacht für den neuen Außenaufzug und eine Treppe an ihren Platz gehoben...

17. Februar 2015: Einbau nach Maß (INTV)
Ingolstadt (DK) Das Teil ist an sich schon beeindruckend – 19 Meter lang und 21 Tonnen schwer ist der Aufzugsturm für das Neue Schloss in Ingolstadt. Beeindruckend war heute vormittag auch die Einbauaktion. Ein Spezialkran hievte die Stahlkonstruktion erst vom Laster, dann in die Senkrechte und schließlich über den Dächern der historischen Anlage zum Bestimmungsort, einer engen Passage zwischen Schloss und einem Nebengebäude. Aus dunklem gewalzten Stahl gefertigt und mit einem Spezialwachs bearbeitet fügt sich der Aufzug nahezu bescheiden in das historische Ambiente. In Kürze wird der Turm mit einer Treppenkonstruktion ergänzt...

16. Januar 2015: Der Krieg im Museum (Alpin)
Vor etwa hundert Jahren, im Mai 1915, begann der grausame Krieg in den Dolomiten. Nach der Kriegserklärung Italiens an Österreich-Ungarn entstand in kurzer Zeit eine Todeslinie durch das heutige Norditalien. Das Armeemuseum in Ingolstadt zeigt die Hintergründe des damaligen Geschehens...

 

Pressestimmen 2014
Pressestimmen 2013
Pressestimmen 2012
Pressestimmen 2011
Pressestimmen 2010
Potz Blitz!
Ingolstadt (hri)
Die Ingolstädter staunten nicht schlecht, als am Freitag ein seltsam anmutender Krankenwagen mitten durch die Stadt rollte. Es handelte sich um einen Opel Blitz, gefertigt 1934 im damaligen Werk in Brandenburg. Bestellt hatte ihn die Reichswehr. Der Freundeskreis des Bayerischen Armeemuseums hat das historische Fahrzeug für 25 000 Euro über ein Internetauktionshaus gekauft und ist damit der siebte Besitzer...

Aktuelles

GeschlossenAm 20. Dezember 2017 müssen alle drei Häuser des Bayerischen Armeemuseums betriebsbedingt bereits um 15.30 Uhr geschlossen werden.

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Stadtidentität Ingolstadt © Foto: Erich ReisingerDonnerstag, 11.01.2018, 19.00 Uhr
Vortrag
Es ist Deine Stadt - Stadtidentität braucht gesellschaftliches Bürgerengagement
bitte beachten Sie, dass der Termin vom 9. auf den 11.01. verschoben werden musste!

Zum Seitenanfang